CHIROTHERAPIE


Die Chirotherapie ist eine Therapieform, die darauf beruht, schmerzhafte Funktionsstörungen oder Blockierungen am Bewegungsapparat durch eine Manipulation (Impuls) mit den Händen zu lösen.
Blockierungen sind Verschiebungen oder Fehlstellungen von Gelenken an der Wirbelsäule oder an den Extremitäten. Sie können die Beweglichkeit einschränken und Schmerzen verursachen. Entstehen können sie durch Haltungsfehler, ungewohnte Belastungen, Schonhaltungen aber auch durch Unfallfolgen.

Ablauf der Chirotherapie
Zuerst werden in einer Anamnese die Symptome und Beschwerden erfragt. Dann wird die Beweglichkeit und die Funktion der Gelenke geprüft. Nach der Diagnose erfolgt die Behandlung mit dem Ziel, die Blockierung aufzulösen. Das Gelenk (die Gelenke) wird mit speziellen Handgriffen und Techniken in die ursprüngliche Position zurückbewegt.
Physiotherapie und Training zur Stärkung der Rumpfmuskulatur können die Chirotherapie sehr gut ergänzen.

 

Physiotherapie
Physiotherapie